Ein Blog von Studenten für Kids.

#1 „Fritzi war dabei“ von Hanna Schott

In der ersten Folge unseres Podcasts stellen wir euch das Kinderbuch „Fritzi war dabei: Eine Wenderwundergeschichte“ von der Autorin Hanna Schott vor.

  • Titel: „Fritzi war dabei – Eine Wendewundergeschichte“
  • Autorin: Hanna Schott
  • Illustratorin: Gerda Raidt
  • Alter: ab 8 Jahren
  • Verlag: Klett Kinderbuch
  • ISBN: 978-3-95470-096-7
  • Preis: 8,00 € [DE], 8,30 € [A]

1 Kommentar

  1. Denise Meier

    Der erste Eindruck des Podcasts ist sehr positiv, da die Wortwahl für Kinder sehr ansprechend und ein bisschen lustig gestaltet wurde(„ihr kleinen Leseratten“). Generell werden die Kinder immer direkt mit „ihr“ angesprochen. Außerdem wurde sehr klar und deutlich, weitesgehend mit möglichst „einfachen“ (für Kinder verständlichen) Worten gesprochen. Auch die Betonungen der einzelnen Worte sind wirklich gut getroffen und erzeugen Spannung, um die Aufmerksamkeit der Kinder zu erhalten.
    Wir haben uns auch mit diesem Kinderbuch beschäftigt und inhaltlich wurde alles Wichtige aufgefasst. Es wurden grundlegende Informationen zu Fritzi und ihrer Familie, sowie den Ereignissen der DDR und BRD aufgegriffen.
    Gut finde ich auch, dass die Gruppe eine Kritik am Buch eingebaut hat, in der sie einerseits erwähnen, dass die Geschichte zwar künstlerisch ausgeschmückt wurde, aber dennoch auf Wahrheiten beruht. Andererseits finde ich aber auch den Aspekt interressant, dass Klischees und Stereotypen eingebaut wurden. Ehrlich gesagt, habe ich mir darüber nicht wirklich gedanken gemacht, da ich für mich selbst nicht immer klar erkennen konnte, welches Tatsachen (auf Erinnerungen beruhend) sind und was ausgeschmückt wurde.
    Diese Kritik richtet sich aber wohl eher an ältere Kinder/ Jugendliche und Erwachsene.
    Es ist gut, dass viele Aspekte noch einmal erklärt wurden, zum Beispiel, dass nicht jede Familie in der DDR ein Auto hatte, was in der BRD schon üblicher war. Denn heutzutage sind die Kinder es eigentlich in den meisten Fällen gewohnt, dass Mama und Papa ein Auto besitzen.
    Allgemein haben wir inhaltlich einige Aspekte ähnlich ausgearbeitet, wobei unsere Gruppe sich ja noch mehr auf die Generationenverhältnisse konzentrieren sollte. Allerdings hat diese Gruppe auch indirekt ein Generationenverhältnis aufgeführt, indem sie die Situation zwischen Fritzi und der Lehrerin dargestellt haben.
    Ich würde der Gruppe in ihren Ausarbeitungen auf jeden Fall zustimmen, da das Kinderbuch wirklich sehr gelungen ist und die Illustrationen beim besseren Verständnis helfen.
    Des Weiteren finde, dass der Gruppe der Podcast sehr gut gelungen ist!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

© 2024 EastKids

Theme von Anders NorénHoch ↑